Survival Ausrüstung kaufen, Outdoor- oder Survival-Set zusammenstellen

Wer eine zweckmäßige Survival Ausrüstung kaufen oder ein Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen möchte, braucht dafür Erfahrung, gute Beratung oder zumindest eine Survival-Ausrüstung-Liste für seine individuelle Überlebensausrüstung.

Als Survival-Shop & Ausbildungscenter befassen wir uns intensiv mit Fragen zu Outdoor-Ausrüstung und Training, wie man ein Survival Set zusammenstellen sollte, bis hin zum Themenkomplex „Survival-Ausrüstung selber bauen“. Natürlich gibt es auch viele nützliche Survival-Tipps aus der Praxis.

Die Survival-Trainer von SurviCamp kennen die unterschiedlichsten Situationen, Jahreszeiten, die globalen und regionalen Herausforderungen und haben auf Basis ihrer Erfahrungen mehr als nur eine Survival-Ausrüstung-Checkliste angelegt. 

Das SurviCamp ist heute ein beliebter Treffpunkt für jeden, der Outdoor- und Survival-Ausrüstung kaufen oder ein Survival-Set zusammenstellen möchte. Dazu kommen unsere Survival-Ausbildungen, in denen der richtige Umgang mit den Survival-Sets in der Praxis trainiert wird.

Heute werfen wir einen etwas umfassenderen Blick auf den Themenbereich "Survival" und auf verschiedene Anforderungen an Survival-Sets. Eines vorweg: Survival ist vielfältig und vielschichtig, entsprechend gibt es "die eine Survival-Technik" oder das allumfassende Survivalset wahrscheinlich nicht. Wer also die „richtige“ Outdoor-, Survival-Ausrüstung kaufen möchte, muss schon etwas recherchieren oder wissen was er will und braucht.

Trotzdem darfst du dich jetzt auf eine spannende Reise in die Welt der Überlebensausrüstung und deren Umgang gefasst machen.

Survival-Ausrüstung kaufen, Outdoor oder Survival-Set zusammenstellen: Wozu eigentlich?

Ausgangssituation

Wer zu den weltweit rund 50% der Menschen gehört, die in Städten leben, für den ist Survival in den meisten Fällen kein Thema von Relevanz. In Deutschland wohnen im Jahr 2015 sogar schon mehr als 75% der Einwohner in Städten (Quelle), Tendenz steigend. Viele wachsen heute also mitten in der Komfortzone der Zivilisation auf. Hier ist es unnötig, überlebenswichtige Techniken und Fertigkeiten zu erlernen: Supermarkt, Arzt, Feuerwehr, Krankenhaus und Getränkemarkt liegen um die Ecke, aus der Leitung fließt trinkbares Wasser, aus der Steckdose kommt Elektrizität. Eine städtische Infrastruktur bietet alles, was ein Mensch zum Überleben braucht.

Ähnlich ergeht es uns bei der Freizeitbeschäftigung und im Urlaub. Moderne Infrastruktur steht uns fast überall auf der Welt zur Verfügung, die nächste Ortschaft beim Wanderurlaub ist nur wenige Kilometer entfernt.

Annahme

Entsprechend unnötig erscheint es, für den Fall gewappnet zu sein, dass diese Infrastruktur (Straßen, Brücken, Wasserleitungen, Stromversorgung etc.) nicht mehr zur Verfügung steht. Wozu also Survival-Techniken erlernen, Überlebensausrüstung dabeihaben oder eine Outdoor- oder Survival-Ausrüstung kaufen für einen unwahrscheinlichen Notfall?

Wir von SurviCamp denken, dass dies ein Trugschluss ist. Denn so bequem die Vorzüge der Infrastruktur auch sind, ebenso tiefgreifend sind die Folgen, wenn die Infrastruktur zusammenbricht. Die Vergangenheit hat uns oft gezeigt, dass die Infrastruktur einer Stadt oder eines Stadtteils innerhalb kurzer Zeit zerstört werden kann. 

Das Elbe-Hochwasser 2002

Beispiel

Genau das ereignete sich zum Beispiel im Jahr 2002 im Dresdner Stadtteil Friedrichsstadt, der wegen des Hochwassers von Elbe und Weißeritz länger als eine Woche vom Umland abgeschnitten war. Die Versorgung mit Trinkwasser, Lebensmitteln, Elektrizität und Medizin brach zusammen. Die rund 7000 Einwohner waren entweder auf Hilfe von außen angewiesen -  oder hatten Vorkehrungen getroffen, um sich und ihre Angehörigen aus der Gefahrenzone zu retten. 

Outdoor und Survival im Grenzbereich 

Wer sich wissentlich auf eine Reise oder Wege abseits der Zivilisation begibt, zum Beispiel in einem Naturreservat, sollte eine Überlebensausrüstung immer dabei haben. Gefahren werden oft unterschätzt. Wenn wir in den Medien von vermissten oder toten Wanderern oder Kletterern hören, ist der Grund fast immer schlechte Ausrüstung oder mangelnde Vorbereitung. In den Extremzonen sehen wir deutlich, dass Überleben nicht die Regel, sondern die Ausnahme ist

Unvorhersehbare Gefahren

Ähnliche Situationen ereignen sich weltweit durch Hochwasser, Erdbeben, Schlammlawinen, Tsunamis oder Vulkanausbrüche. Auch Sonnenstürme, die in unsere Ionosphäre eindringen, führen unter anderem zu Totalausfällen des Strom- und Kommunikationsnetzes. Und das kann große Landstriche betreffen. Folge: Auch die Versorgung mit Nahrung, Wasser und Kraftstoff bricht in wenigen Stunden zusammen. Mehr Details unter dem Suchbegriff „Sonnensturm“ oder direkt bei der NASA.

Nur wenige Menschen sind ausgebildet darin und sich darüber im Klaren, was es bedeutet, auch nur wenige Tage auf den Luxus der Zivilisation zu verzichten.

Wichtige Fragen 

  • Kannst du 7 Tage ohne Einkauf, Wasser, Strom, Telefonnetz und Wärme überleben?
  • ... und wie steht es nach 2 oder 4 Wochen?
  • Hast du einen Notfallplan, ein Notfallkoffer und das Nötigste griffbereit?
  • Für wie wahrscheinlich hältst du es, 5 nach 12 noch Vorräte und Survival-Ausrüstung kaufen zu können?
  • Wie reagierst du, wenn alle Geschäfte, Apotheken usw. leer oder geschlossen sind und weder Tankstellen noch Bankautomaten etwas rausrücken?
  • Kannst du entspannt bleiben, dir und deinen Mitmenschen helfen, oder verfällst du in Angst und Panik?

Wir alle haben nur ein Leben, und wie wir sehen, treten Notsituationen zu jeder Zeit und zu jedem Ort auf. Was liegt also näher, als das eigene kostbare Leben bestmöglich zu schützen?

Survival-Ausrüstung kaufen,  Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen: Was brauche ich unbedingt?

In einer Survival-Ausbildung lernst du überlebenswichtige Fähigkeiten.Survival-Vorbereitung kann und sollte aus zwei Bereichen bestehen: Der Ausrüstung und der Ausbildung. Die Survival-Ausbildung wiederum unterteilt sich in die Bereiche handwerkliche Kompetenzen, Führungskompetenzen, physische Widerstandsfähigkeit und psychische Widerstandsfähigkeit (Resilienztraining). Nur wer sich mit beiden Bereichen (Survival-Ausrüstung und Survival-Ausbildung) beschäftigt, kann bestmöglich auf Krisensituationen (z.B. Naturkatastrophen) oder Unfälle (z.B. Knochenbruch beim Wandern) reagieren.

Bei der Survival-Ausrüstung stellt sich die Frage, welche Gegenstände man unbedingt dabei haben sollte. Im Internet gibt es unter den Suchbegriffen "Survival-Ausrüstung Liste" bzw. "Survival-Ausrüstung Checkliste" eine Vielzahl an Vorschlägen, wie eine solche Überlebensausrüstung aussehen kann. Die Qualität dieser Listen ist davon abhängig, inwiefern der Autor selbst praktische Erfahrung im Survivalbereich hat. Irgendeine Survival-Ausrüstung kaufen ist einfach – die richtige Outdoor- oder Survival-Ausrüstung  kaufen oder überhaupt erst finden erfordert Mühe.

Schauen wir uns zuerst an, welchen Zweck eine Survival-Ausrüstung erfüllen muss. In einer Survivalsituation hast du zwei Ziele:

  1. Erhalt und Befriedigung der menschlichen Grundbedürfnisse (Wasser, Nahrung, Wärme, Unterkunft/Schutz)
  2. Rettung bzw. Rückkehr in die Zivilisation

Ausgehend von diesen Zielen können wir uns nun eine grundlegende Survival-Ausrüstung zusammenstellen. Aber Achtung: Die Zusammenstellung, die du gleich siehst, ist nicht auf bestimmte Klimazonen, Anwendungsszenarien oder Jahreszeiten angepasst. Zudem stellt die Auflistung nur die absoluten Grundlagen dar und ist keinesfalls vollständig. Dafür sind aus Gründen der Vollständigkeit für die einzelnen Bereiche verschiedene Gegenstände aufgelistet, von denen man oft nur einen oder zwei braucht, nicht aber alle. Die Auflistung sollte also nicht direkt genutzt werden, wenn man eine Survival-Ausrüstung kaufen möchte.

Grundbedürfnisse:

  • Wasser: Filter oder Materialien zum Filterbau, Wasserreinigungstabletten, Trinkflasche
  • Nahrung: Messer, Notrationen, Material zur Jagd und zum Fallenbau, Kochgeschirr
  • Wärme: Möglichkeit zum Feuermachen (Feuerzeug, Streichhölzer, Feuerstarter, Zunder, Lupe)
  • Unterkunft: Seile, TARP-Plane, Schlafsack, Zelt, Rettungsdecke

Rettung und Rückkehr:

  • Kompass
  • Kartenmaterial
  • Signalspiegel
  • Signalrakete
  • Trillerpfeife
  • Lampe
  • Reflektoren

Warum es so wichtig ist, die Überlebensausrüstung auf den Anwendungsfall anzupassen, betrachten wir im nächsten Abschnitt.

Survival-Ausrüstung kaufen, Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen: Die Unterschiede

Einige Bestandteile des Survival-Sets sind universell. Das Messer zum Beispiel sollte man ohne Frage immer dabei haben. Kleine Universalgegenstände, d.h. nutzbar für verschiedene Zwecke, sind ebenso angebracht, etwa Draht, Nägel, Korken oder ein Multitool.

Spätestens jetzt müssen wir uns aber diese Fragen stellen:

  • Wer ist der Anwender?
  • Auf welches Szenario ist die Überlebensausrüstung ausgelegt?
  • Wo soll die Ausrüstung zum Einsatz kommen?

So macht es zum Beispiel schon einen gravierenden Unterschied, ob der Anwender ein Erwachsener oder ein Kind ist. Ein Survivalset für Kinder benötigt eine andere Auswahl an Gegenständen, die zum Beispiel an die kleineren Hände angepasst oder in der Handhabung weniger gefährlich sind.

Gute Wanderschuhe gehören auch zur Survival-Ausbildung.Mögliche Szenarien für Survival-Sets sind etwa Trekking, Wanderausflug, Hochwasser, Winter, Urban oder Stau. Die Unterschiede sind hier, wie lange das Überlebenspaket halten muss (3 Tage, 30 Tage, 90 Tage oder länger), wie groß es sein darf (abhängig davon, ob man es im Rucksack tragen muss oder in den Kofferraum des Autos packen kann) und welchen Fokus das Set erfüllen muss. Zum Beispiel ist es für ein urbanes Überlebenspaket nicht so relevant, eine Holzsäge dabei zu haben, stattdessen kann der Platz besser für einen externen Akku oder ein kleines Radio genutzt werden.

Wichtig ist auch der Ort bzw. die Klimazone der Ausrüstung: Brauche ich sie für ein Trekking im Hochgebirge, für eine Wüstentour oder eine Safari? Outdoor Ausrüstung oder Survival-Ausrüstung kaufen für die falsche Klimazone ist ein Fehler, den man schnell bereuen wird.

Diese Betrachtung macht deutlich, wie wichtig es ist, spezialisierte Ausrüstung bei sich zu haben und die Packliste anhand der individuellen Bedürfnisse zu erstellen. Wer Outdoor-, Survival-Ausrüstung kaufen möchte, muss den Anwender, das Anwendungsszenario und den Einsatzort beachten.

Survival-Ausrüstung kaufen, Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen: Überleben durch Ausbildung

Kehren wir noch einmal zum Thema Survival-Ausbildung zurück. Stell dir vor, Max Mustermann geht in den Survival Shop lässt sich ein individuelles Survival Set zusammenstellen. Er kauft ein perfekt auf seine Bedürfnisse angepasstes Überlebenspaket und stellt es in eine Kellerecke. Kommt es dann aufgrund einer Notsituation zum Einsatz, verfällt Max in Panik und ist unfähig, Prioritäten festzulegen. Da Max außerdem über keine ausgeprägten Führungskompetenzen verfügt, kann er seine Gruppe (Familie, Mitbetroffene) nicht dazu bewegen, effizient zusammen zu arbeiten. Weiterhin fehlt ihm dringend benötigtes Wissen, etwa wie man spezielle Knoten bindet, wie man einen Wasserfilter baut oder wie man in der Natur Erste Hilfe leistet.

Max Mustermann hat sich nur auf seine Überlebensausrüstung verlassen, die Überlebensausbildung und ein Training jedoch vernachlässigt. Die Folge: Er kann seine Ausrüstung nun kaum sinnvoll nutzen, um sich und seine Gruppe aus der Gefahrenlage zu bringen. Eine vollständige Outdoor- oder Survival-Ausrüstung kaufen ist eben nicht alles.

Eine Survival-Ausbildung beschäftigt sich zuerst mit handwerklichen Fähigkeiten und Techniken. Dazu gehören zum Beispiel Feuer machen, Unterkunft bauen, Orientierung, Nahrungssuche, Erste Hilfe und mehr. Umso öfter du die Techniken anwendest, desto sicherer kannst du sie im Ernstfall unter Stress und Zeitdruck ausführen.

Weiterhin schult eine gute und umfassende Survival-Ausbildung auch Führungskraft-Kompetenzen. Die Fähigkeit, eine Gruppe zu führen und die einzelnen Mitglieder beschäftigt zu halten, sodass alle an einem Strang ziehen, kann überlebenswichtig sein. Anders herum gesagt ist eine Gruppe, die in unterschiedliche Richtungen arbeitet, langsam und auf Dauer nicht überlebensfähig.

„Ich empfehle jedem, der ein Outdoor- oder Survival-Set zusammenstellen und eine Survival-Ausrüstung kaufen möchte, dringend auch Training und Ausbildung, wenn du nicht nur dein Gewissen befriedigen willst.“ 

Daniel Schäfer, Bundeswehr-Einzelkämpfer und Survivaltrainer

Während einer Survival-Situation kommt schnell Stress auf, denn das eigene Überleben ist in Gefahr. Um hier nicht in Panik zu verfallen, sondern einen kühlen Kopf zu bewahren, ist auch eine Schulung in psychischer Widerstandsfähigkeit Pflicht. Hier beschäftigst du dich eingehend mit Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen, sowie mit dem Vertrauen in andere Gruppenmitglieder.

Zuletzt steht die physische Widerstandsfähigkeit an. Eine Survival-Situation verlangt nicht nur von unserer Psyche, sondern auch von unserem Körper alles ab. Regelmäßiges Wandern bereitet dich ebenso darauf vor wie Sport im Allgemeinen. Während der Survival-Ausbildung hast du außerdem mit Hunger, Durst und Geländehindernissen zu kämpfen. Sobald du diese Widrigkeiten aber überstanden hast, weißt du, dass du auf den Ernstfall vorbereitet bist.

Survival-Ausrüstung kaufen, Outdoor und Survival-Set zusammenstellen: 

Wo bekomme ich ein Survival-Kit?

Survival-Ausrüstung kaufen oder ein Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen sind also keineswegs triviale Aufgaben. Du musst dir darüber im Klaren sein, wofür du das Set haben möchtest. Zusätzlich ist es wichtig, dass das Überlebenspaket von Survival-Experten zusammengestellt wurde.

Unser Vorschlag: Wirf einen Blick auf die fertigen Sets im Survival-Shop von SurviCamp und mache dir selbst ein Bild. 

Du hast schon die Ausrüstung, aber an der Praxis hapert es noch? Dann ist eines unserer Survival-Camps sicherlich eine Option für dich - es gibt sogar ein Schnupper-Camp für Anfänger. Übrigens: Wer sich beides holt, kommt günstiger. Denn mit jedem gekauften Survival-Set von SurviCamp erhältst du einen Gutschein für eine Ausbildung - getreu unserer Maxime, dass Ausrüstung ohne Ausbildung nicht viel bringt.

In dem Sinne wünschen wir dir viel Erfolg auf der Suche nach deinem perfekten Survival-Set und hoffen, wir konnten dir beim Thema "Survival-Ausrüstung kaufen" weiterhelfen.

Hier kannst du deine persönliche Survival-Ausrüstung kaufen beziehungsweise ein Outdoor- und Survival-Set zusammenstellen.

Das SurviCamp-Magazin regelmäßig erhalten

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann trag dich jetzt kostenfrei für das Survival-Magazin ein. Anschließend erhältst du ca. 1 Mal pro Monat die neusten Artikel, Beiträge, Interviews und spannende Neuigkeiten aus der Survival-Welt.

Als Dankeschön schenken wir dir unser Survival-Buch Die Überlebensversicherung im Wert von 7,99 €.

pfeil1

Berichte uns, welche Themen dich besonders interessieren (optional):
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.