Dein Equipment hält nicht ewig - aber du kannst seine Lebensdauer extrem verlängern. Wenn du einige Reparaturwerkzeuge mit in den Fluchtrucksack packst, hast du die Möglichkeit, kaputte Ausrüstung an Ort und Stelle (zumindest notdürftig) zu reparieren und weiter einzusetzen.

Der Vorteil liegt auf der Hand. Zusätzlich wiegt das Reparatur-Equipment nicht viel und verbraucht nur wenig Platz. Heute stellen wir dir die 11 wichtigsten Gegenstände vor, die dir dabei helfen, deinen Fluchtrucksack und das Equipment in Schuss zu halten.
Die meisten Fluchtrucksack-Checklisten listen Ausrüstungsgegenstände bis ins kleinste Detail, die alle hinein gehören - vergessen aber, über den eigentlichen Rucksack zu sprechen. Dabei ist er genauso wichtig wie alles andere, wenn nicht sogar wichtiger. Der Rucksack ist dein Garant dafür, dass du deine Ausrüstung sicher und bequem über viele Kilometer und Tage hinweg transportieren kannst. Worauf musst du beim Kauf eines Fluchtrucksacks also besonders achten? Woran erkennst du einen wirklich guten Rucksack - und woran einen schlechten?
In unserer Artikelserie zum Fluchtrucksack wollen wir die praktische Seite zeigen: Keine langen Listen mit Equipment und Trockennahrung, die in so einen Rucksack gehören, sondern eine Darstellung dessen, wie die Anwendung eines solchen Fluchtrucksacks und seines Inhalts "im Feld" aussehen würde. Dazu liefern wir Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Fluchtrucksack.
Das SurviCamp-Magazin regelmäßig erhalten

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Dann trag dich jetzt kostenfrei für das Survival-Magazin ein. Anschließend erhältst du ca. 1 Mal pro Monat die neusten Artikel, Beiträge, Interviews und spannende Neuigkeiten aus der Survival-Welt.

Als Dankeschön schenken wir dir unser Survival-Buch Die Überlebensversicherung im Wert von 7,99 €.

pfeil1

Berichte uns, welche Themen dich besonders interessieren (optional):